Georgischer Kulturabend mit dem Frauen-Folklore-Ensemble „Tela“

Zeit: 9. Oktober 2022 - 19:30 Uhr
Ort: Gigelberghalle

Georgische Wochen 2022

Der Verein Städte Partner Biberach, Telawi-Ausschuss und das Kulturamt der Stadt Biberach laden im Rahmen der Georgischen Wochen 2022 zu einem georgischen Kulturabend in die Gigelberghalle ein.
Das Frauen-Folklore-Ensemble „Tela“ wurde 2019 in der kachetischen Landeshauptstadt Telawi gegründet. Es ist leicht zu erkennen, dass sich der Name von der Stadt Telawi ableitet.
Die professionelle Musikerinnen, die durch die Liebe zur Musik zusammen gebracht wurden, spielen Panduri (georgisches Dreisaiten-Instrument), Salamuri (georgische Blockflöte) und Doli (georgische Handtrommel). Georgischer Gesang wird auf traditionelle Weise mit dem passenden Tanz dargeboten und führt die Zuschauer durch die reichhaltige kaukasische Geschichte.
2008 wurde der georgische Gesang in die UNESCO-Liste der „Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit“ aufgenommen. Die Volkslieder und georgischen Choräle werden in mehrstimmiger Polyphonie vorgetragen, wie es im unerschöpflichen Kulturgut dieses Landes verwurzelt ist.
Mehrstimmiger Gesang in georgischer Sprache ist eine säkulare Tradition in einem Land, dessen Sprache und Kultur oft von Invasoren unterdrückt wurden.
Das traditionelle, folkloristische Repertoire des Ensembles „Tela“ ist sehr vielfältig und umfasst alle Regionen in Georgien. Darüber hinaus bietet die Gruppe auch moderne Fassungen zeitgenössischer Komponisten dar. Überwiegend werden die Stücke a cappella und nur von den genannten Instrumenten begleitet vorgetragen.
Der georgische Kulturabend wird abgerundet durch den Ausschank von georgischem Wein und untermalt von Bildaufnahmen aus der georgischen Partnerstadt Telawi.

Tickets beim Kulturamt – Kartenservice, Abendkasse

Eintritt: 25 €
Ermäßigt: 19 €