Städte Partner Biberach e. V. Logo


Navigation
Partnerschaftsverein Biberach

Ein neues Buch zum Lager Lindele


http://pv-biberach.de/data/uploads/thumb400/581c6177aa299Bild_Buch_Day.jpg
http://pv-biberach.de/data/uploads/thumb400/581c5d76c7098Bild_Buch_The_Day.docx

„Ein Buch soll man niemals nur nach seiner Titelseite beurteilen“, lautete eine Lebensweisheit des Vaters von Stephen R. Matthews, dessen Buch „The Day the Nazis Came“ kürzlich im John Blake Verlag London erschien. Es handelt sich um die erste englischsprachige Veröffentlichung über die Internierung von Kanalinselbewohnern in Biberach. Grundlage des Buches sind Kindheits-erinnerungen des Autors und das erst jüngst aufgetauchte Tagebuch seiner Mutter. Oberbürgermeister Norbert Zeidler und der Bailiff von Guernsey, Sir Richard Collas, schrieben Vorworte dazu.

Aus der Sicht eines Kindes schildert der 1938 in Guernsey geborene Autor auf humorvolle Art, was er während der deutschen Besetzung der Kanalinseln erlebte. Der talentierte Erzähler veranschaulicht, wie Internierte von der Deportation nach Deutschland im September 1942 bis zur Befreiung im Lager „Lindele“ Ende April 1945 lebten. Die lang ersehnte Heimkehr nach Guernsey über England, wohin sein älterer Bruder evakuiert worden war, war nicht einfach. Im eigenen Haus wohnten Fremde und aßen von seinem Teller. Schlimme wie erheiternde Ereignisse auf beiden Seiten der Krieg führenden Parteien dieser Zeit schildert Matthews in einem versöhnlichen Ton. Die Einfälle des Jungen in schwerer Zeit sind originell. Sein Plan A bestand beispielsweise darin, auf dem fast kahlen Lagergelände ein vierblättriges Kleeblatt zu finden, um eine gute Fee herbeizurufen, die ihn mit Vater und Mutter wieder heim nach Guernsey zu seiner Katze Dinky bringen würde. Plan B war, nach seinem 7. Geburtstag aus der Baracke, wo er mit seiner Mutter zusammen wohnte, in die Baracke 6 zu seinem Vater umziehen zu dürfen. Denn von dort aus gab es einst einen Fluchttunnel, der schon 1941 britische Offiziere in die Freiheit führte. Zu des Jungen Bedauern kam die Befreiung des Lagers Lindele 6 Wochen früher.

  Betrachtet man das Bild eines durch die Kriegsereignisse verwirrten Jungen auf der Titelseite des Buches, ahnt man, wie rätselhaft einem Kind damals die Welt der Erwachsenen vorgekommen sein muss. Eine deutsche Übersetzung wäre wünschenswert.

(Reinhold Adler)

Veröffentlicht von Guernsey-Ausschuss am 04.11.2016 09:49